Lesungswünsche bitte direkt

an den Autor

oder den Verlag

Mit der Figur des Schoppenfetzers hat Günter Huth eine Figur geschaffen, die Würzburger Lokalkolorit, fränkische Schrulligkeit und hiesige Weinseligkeit auf vergnügliche Weise für die Leser innerhalb und außerhalb Frankens lebendig werden lässt. Seine Geschichten mit dem Exkommissar Erich Rottmann und seinem Hund Öchsle erfreuen sich mittlerweile nicht nur im Frankenland größter Beliebtheit.


Dieser Band widmet sich dem liebstem Kind der Mainfranken: dem Wein. Um ihn rankt sich eine Sammlung skurriler und humoriger Geschichten, die am Stammtisch DIE SCHOPPENFETZER von Erich Rottmann und seinen Freunden erzählt werden. Der Leser erhält die Gelegenheit tief ins Weinglas der Stammtischbrüder zu blicken, um dort, am Grund, vielleicht auch ein wenig die Seele des Mainfranken zu entdecken.


>>> zurück